1.-8.Woche (D-Wurf)

11. November 2015

Nun ist es passiert, die achte Woche ist vorbei und in den nächsten Tagen ziehen meine Babys nach und nach in ihre neuen Familien.
Vorher will ich aber noch von der äußerst ereignisreichen, vergangenen Woche berichten.

Wir waren wieder viel mit dem Auto unterwegs und haben das auch zu kleinen Ausflügen genutzt. Letzten Samstag waren wir dann bei unserem Tierarzt der die Zwerge erst mal durchgecheckt hat, dann haben wir gechippt und geimpft und zu guter letzt haben wir noch die Ultraschalluntersuchung auf e.U gemacht. Und ich kann nur das Beste berichten. Alle sind gesund, ganz tapfer und ohne gejammer haben sie alles mit sich machen lassen. Für mich war es ein sehr anstregender Tag, mit einem zufriedenen und glücklichen Ende.

Montag hatten wir noch lieben Besuch von Lydia (sie hat aus unserem C-Wurf Copain Tamino) und ihrem Sohn Philipp.
Phillipp ist ein begnadeter Photograph, der unglaublich schöne Fotos von den Zwergen und auch den großen Mädels gemacht hat. Solltet ihr mal wirklich schöne Bilder haben wollen, hier findet ihr den Kontakt www.Facebook.com/Photographie.Ott

Am Dienstag kam dann unsere Zuchtwartin zur Wurfabnahme und Carmen (Aragons Frauchen) wollte sich das auch nicht entgehen lassen.

Barbara (die Zuchtwartin) hat die Babys genauestens angeschaut und kam am Ende zu dem Fazit das es ein äußerst gelungener Wurf ist. Besonders gefallen haben ihr die Knochensubstanz, die kräftigen Köpfe, die dunklen Augen und Pigment, die sehr langen Ruten und tollen Winkelungen. Ihr Verhalten wurde durchgängig mit aufmerksam, frei, ausgeglichen und zutraulich/freundlich beurteilt. Was will man mehr.

Carmen und ich sind unglaublich stolz auf diesen Wurf, da haben Lucrezia und Aragon wirklich ihr bestes gegeben.

Und so bereite ich nun schweren Herzens den Auszug der D-chen vor, die schon sehnsüchtig von ihren neuen Familien erwartet werden. Alles was in meiner Macht lag hab ich getan und nun liegt es an ihren neuen Familien die guten Anlagen der Babys weiterhin zu fördern und zu festigen. Ich werde weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen und mit Stolz ihre weitere Entwicklung beobachten.

 

Und hier noch die Bilder von Carmen, als sie uns zur Wurfabnahme besucht hat. Vielen Dank dafür.

 

03. November 2015

Unsere 7. Lebenswoche war geprägt von täglichen größern und kleinern Autofahrten. Zu unserm Tierarzt um schon mal einen kleinen Check-up zu machen, wo wie erwartet war alles ok war. Ausflüge mit der Familie in die Wiesen und Felder der Umgebung um diese ausgiebig zu erkunden. Schnell stellte sich heraus das unsere kleinen Wunder vielseitig interessiert sind. Ob Flora oder Fauna, oder auch intensive Tiefbauarbeiten, nicht schreckte sie ab. Allerdings habe ich es auch nicht anders erwartet. Ich bin mir sicher, die neuen Familien werden viel Freude  mit ihren vielseitig interessierten Talenten haben.

Natürlich hatten wir auch wieder jede Menge Besuch, der überaus freundlich begrüßt wurde. Das haben sie sich bestimmt von ihren großen Vorbildern abgeschaut. Die Zeit rennt dahin und mein Herz wird täglich etwas schwerer. Einzig allein die Tatsache, dass sieben der Zwerge schon wundervolle neue Hundeeltern gefunden haben, tröstet mich ein wenig. Bestimmt ergibt sich das auch noch für unseren letzten kleinen Mann. Frei nach dem Motto „das Beste kommt zum Schluss“

 

Ein Bild unserer wundervollen Mama Lucrezia wollte ich euch natürlich nicht vorenthalten, so sieht sie sieben Wochen nach der Geburt ihrer Babys richtig toll aus.

P1090073

Hier geht’s zum Bericht und den Bildern der 6. Woche ….

Kommentare sind geschlossen