Regenbogenbrücke

Sel CH Cosma Shiva de l’oasis romantique

13.08.2004 – 03.11.2017

Am 03.11.2017 mussten wir unsere Cosma Shiva, Tochter unseres unvergessenen Wayne, über die Regengogenbrücke gehen lassen :'( Es ist ein nahezu unvorstellbarer Gedanke das sie nicht mehr bei uns ist. Sie hat uns wundervolle 20 Welpen geschenkt. Sie war eine tolle Mutter und eine unvergleichliche Großmutter <3 Die Lücke die sie hinterlässt ist groß und es wird vermutlich lange dauern bis wir uns an den Gedanken gewöhnt haben, dass sie jetzt bei ihrem Vater, Cheyenne, Betty Boo und ihren Kindern Milou und Blix ist.
Mach es gut, du liebes Mädchen <3
Wir tragen dich im Herzen und leben mit der Gewissheit dass wir uns irgendwann wiedersehen <3 <3 <3

 

Destinys Betty Boo vom Tannenthalbad

13.02. 2003-28.04.2016

BettyBoo22.02.2016

BettyBoo war unser dritter  Hund und heute kann ich sagen das wir nicht so genau wussten worauf wir uns da einlassen. Ich dachte wer einen Briard erziehen kann, kann auch einen Petit Basset Griffon Vendeen erziehen. Nun ja, im Vergleich zu BettyBoo sind unsere Briards wahre Sonnenscheinchen und wir haben uns mit Bettys Eigenheiten so gut wie möglich arrangiert. Was mich immer wieder aus der Bahn warf ist, wenn sie sich nach ihrer Bestimmung voller Wonne in Wildschweinkot wälzte. Sie allerdings störte sich überhaupt nicht an mir und freute sich diebisch wenn sie es mal wieder geschafft hatte. Außerdem glaubte sie – aufgrund unserer Briards – dass sie auch ein großer Hund ist und hielt sich zudem für den Mittelpunkt der Welt. Bei uns war sie die heimliche Chefin des Rudels.
Mit 13 Jahren 2 Monaten und 15 Tagen mussten wir Betty Boo gehen lassen. Auch die Tatsache, das wir wussten, dass der Tag kommen wird hat es nicht leichter gemacht. ihre gesundheitliche Situation wurde immer schlechter und ich musste mein Versprechen einhalten sie in Würde gehen zu lassen.
So sagen wir „Auf Wiedersehen“ an einem andern Ort zu einer anderen Zeit. Bis dahin vergnügst du dich, mein Mädchen, mit Wayne, Cheyenne und Milou, sowie allen anderen kleinen Fellchen die uns im Lauf der Jahre verlassen haben. Sicher haben sie dich an der Pforte in Empfang genommen.
Wir vermissen dich und werden dich in unseren Herzen tragen.
Machs gut, Betty Boo <3 <3 <3

CH. Wayne de l’avenue D’Artagnon

29.06.1998-21.09.2010

Unsere gemeinsame Reise ist zu Ende

Wayne1

12 lange Jahre sind wir zusammen durch die Welt gewandert und unser letztes Ziel war es, die Heimat Deiner Ahnen und das Meer zu sehen. Wir haben es nicht gleich gemerkt, aber Du bist von dieser Reise nicht mehr wirklich mit nach Hause gekommen. Und so mußten wir Dich gehen lassen, wie wir es Dir versprochen hatten.

Wir vermissen Dich schon jetzt unendlich. Unser einziger Trost ist es, das Du am Ende unserer Tage schon auf uns warten wirst.

Vielen Dank Wayne für die wunderschöne Zeit mit Dir.

In Liebe

Christin, Rainer, Alisha und Joshua

Cheyenne, Betty Boo, Cosma Shiva und Avelina

 

Zestfully Cheyenne de l’avenue D’Artagnon

12.12.1999-02.05.2012

Cheyenne2

Cheyenne war unser zweiter Briard. Mit ihrer speziellen Art hat sie uns ihr Leben lang auf trapp gehalten. Wo sie war herrschte Ordnung, kein unkontrolliertes Spiel der jüngeren Rudelmitglieder und vor allem keine Alleingänge für Betty Boo.

Wir hatten 12,5 bewegte Jahre miteinander, viel haben wir von ihr gelernt. Vor allem Geduld. Auch als sie in ein Alter kam in dem Altersgenossen es gerne mal gemütlich angehen lassen war sie immer noch mit Vollgas unterwegs. Genau so hat sie uns auch verlassen. Unerwartet und zu früh. Es ist uns ein unendlicher Trost das sie bei ihrer großen Liebe, Wayne, ist. So sind sie wieder vereint und werden am Ende unserer Tage gemeinsam auf uns warten.

In Liebe

Christin, Rainer, Alisha und Joshua

Cosma Shiva, Avelina und Betty Boo

 

Kommentare sind geschlossen